Medien

Presse, Galerien, Downloads und Akkreditierungen

VIESSMANN Rennrodel-Weltcup - Abschluss Teamstaffel

Uhr

Zum Abschluss gewinnt Russland die Team-Staffel vor Italien und Lettland

Winterberg. (Bü) Die russischen Rennrodler haben zum Abschluss des Weltcup-Wochenendes in Winterberg die VIESSMANN Teamstaffel presented by BMW gewonnen. Tatyana Ivanova, Semen Pavlichenko und Aleksandr Denisev/Vladislav Antonov siegten in 2:36,848 Minuten vor Italien (+ 0,494 Sekunden) für das Sandra Robatscher, Dominik Fischnaller und Emanuel Rieder/Simon Kainzwaldner an den Start gingen. Auf den Bronze-Platz fuhr im Dauerregen Lettland (+ 0,599), vertreten durch Eliza Cauce, Kristers Aparjods und Oskars Gudramovics/Peteris Kalnins.

Als letzte der sechs Staffeln war in der VELTINS-EisArena Italien an der Reihe. Robatscher blieb zwar überraschend unter der Zeit von Ivanova, aber Fischnaller und Rieder/Kainzwaldner konnten diese Führung nicht verteidigen. Das Rennen wurde wegen des angekündigten Sturms um eine Stunde vorverlegt.

Die Teilnahme der deutschen Teamstaffel war geplatzt, weil alle drei Doppel Toni Eggert/Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl), Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) sowie Robin Geueke/David Gamm vom heimischen BSC Winterberg auf einen Start verzichteten. Auch die Österreicher und Amerikaner traten nicht an, da der Bahnzustand ihres Erachtens Anlass zu Sicherheitsbedenken gab.

Dadurch verlor Deutschland seine Führung im Gesamt-Weltcup an Italien und rutschte hinter Russland und Lettland auf Rang vier ab. Die Chance auf den Sieg in der Saisonwertung ist vor dem Finale am Königssee nur noch sehr theoretischer Natur.

 

STIMME

Dominik Fischnaller: „Wir haben das Beste aus der Situation gemacht. Jetzt wollen wir auch am nächsten Wochenende am Königssee vorne bleiben und den Gesamt-Weltcup holen. Auftrieb und Motivation gibt uns, dass wir im Hinblick auf die Olympischen Winterspiele 2026 bald wieder eine Bahn im eigenen Land haben.“

Pressekontakt

Sandra Schmitt
medien@veltins-eisarena.de
+49 291 94 1513

Paul Senske
medien@veltins-eisarena.de


Presseakkreditierung

Archiv

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

Zurück