Medien

Presse, Galerien, Downloads und Akkreditierungen

Erster Sponsoren-Workshop ein voller Erfolg:

Uhr

Winterberg. (ske) Bei der Weiterentwicklung der VELTINS-EisArena zu einer ganzjährig erlebbaren Leuchtturm-Location und der anderen Sportstätten setzt die Sportzentrum Winterberg Hochsauerland GmbH (SZW) auf die enge Zusammenarbeit mit den Partnern und Sponsoren. Ein erster wichtiger Schritt in diesem Strategieprozess war ein Sponsoren-Workshop in der VELTINS-EisArena Lounge mit insgesamt 27 Personen. Die Geschäftsführung freute es sehr, dass die Partner der VELTINS-EisArena so zahlreich der Einladung gefolgt sind.


Zu Beginn der Veranstaltung hatte Kreisdirektor und SZW-Mitgeschäftsführer Dr. Klaus Drathen die Frage gestellt: „Wie geht es jetzt mit den Sportstätten weiter? Wir haben seit sieben Jahren erhebliche Investitionen in Baumaßnahmen getätigt und gehören zu den modernsten Sportstätten der Welt.“ Jetzt sollen - so Dr. Drathen - alle sportlichen Akteure und alle Sportstätten unter einer Dachmarke, der Sportzentrum Winterberg Hochsauerland GmbH, zusammengeführt und weiterentwickelt werden. „Bei dieser Vision sollen die Sponsoren eine wichtige Rolle spielen.“


Das betonte auch SZW-Geschäftsführer Stephan Pieper. „Wir wollen die Sportstätten, die VELTINS-EisArena und den Schanzenpark, nach vorne bringen. Wir sind darüber hinaus mit dem Langlaufzentrum in Schmallenberg-Westfeld und dem Biathlon-Stadion am Bremberg in Winterberg im Gespräch. Dabei sind die Partner aus der Wirtschaft wichtig für den Erfolg unserer Sportstätten. Sie können Türen öffnen und vieles ermöglichen. Auf der anderen Seite bieten die Sportstätten auch einen Mehrwert für unsere Partner. Deshalb ist der Austausch auch so wichtig.“


Bei der Veranstaltung, dem Auftakt zu einer engeren Zusammenarbeit, ging es vor allem darum, die Partner über den Strategieprozess des Sportzentrums Winterberg mit seinen Sportstätten zu informieren und sie mitzunehmen. Der Workshop-Part sollte offen transportieren, welche Erwartungen, Anforderungen und Besserungswünsche die Partner an die SZW haben. Diese Zielsetzung wurde erfolgreich durch die junge Winterberger Innovations-Agentur „DIVE INN“. herausgearbeitet.


Für den Mehrwert aus dem Sport sorgte Jochen Behle, der ehemaliger Skilanglauf-Bundestrainer und jetzige Sportdirektor des Stützpunktes Winterberg/Willingen für den Skibereich. In einer Talkrunde mit Paul Senske stellte er wichtige Gemeinsamkeiten zwischen Hochleistungssport und Unternehmertum wie Fleiß, Zielstrebigkeit, Strategien und Teamführung heraus.


Nach dem ersten, erfolgreichen Workshop wird diese Form der Veranstaltung jährlich angeboten. „Der Fokus wird sich aber verändern. Es soll mehr Eventcharakter mit Netzwerk und exklusiven Mehrwerten aus dem Sport geben“, so Sandra Schmitt, zuständig für Sponsoren, Marketing und Medien. „Dieser Tag war ein voller Erfolg. Dass so viele Partner der Einladung gefolgt sind, ist nicht selbstverständlich. Wir wollen den Partnern nicht nur eine Werbeplattform bieten, sondern vieles mehr. Das Workshop-Format ist dazu ein wichtiges Medium.“


Auch die Sponsoren waren nach der knapp fünfstündigen Veranstaltung sehr zufrieden, auf offene Ohren zu stoßen und die Möglichkeit der Vernetzung zu anderen Partnern zu erhalten.

 

Pressekontakt

Sandra Schmitt
medien@veltins-eisarena.de
+49 291 94 1513

Paul Senske
medien@veltins-eisarena.de


Presseakkreditierung

Archiv

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

Zurück